27.08.2020

Gewässerrenaturierung

 

Herr Bölte, Geschäftsführer des Wirtschaftsbetriebs des Kreises Coesfeld, informierte die Politiker und Landwirte über die ökologische Verbesserung des Hamerner Mühlenbachs in Billerbeck. Diese Ausgleichsmassnahme wurde im Jahr 2019 durchgeführt und dient u. a. dazu, Lebensraum für Kleinstlebewesen und Fische zu schaffen. Es wurde vor Ort, der Bach auf einer Länge von 120 m ein geschwungener Gewässerverlauf angelegt, dadurch kann sich das Gewässer eigenständig entwickeln. 
Des Weiteren wurde eine neue Gewässerfurt angelegt, die dritte im Stadtgebiet Billerbeck. In Zukunft sollen weitere Projekte folgen, durch diese geplanten Maßnahmen soll die natürliche Entwicklung derBerkel weiter verfolgt werden. Der Flussverlauf wird sich weiterhin verändern. Es ist erforderlich, Bereiche zu schaffen, in denen die Berkel mal schneller oder langsamer fließt. Die Berkel soll ökologisch aufgewertet und eine Gewässerrenaturierung mit aufeinander abgestimmtes Maßnahmen realisiert werden.  

Nach oben