News
19.09.2018, 09:31 Uhr
Landtagsabgeordneter Panske im Gespräch mit Landrat Dr. Schulze Pellengahr und Sozialdezernent Schütt
Unter anderem über die Zukunft des Angebotes an Kurzzeitpflegeplätzen im Kreis Coesfeld tauschten sich im Kreishaus der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske mit Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Sozialdezernent Detlef Schütt aus.
Derzeit bestehen – wegen der ungünstigen wirtschaftlichen Voraussetzungen für solche Angebote - im Kreis Coesfeld nur noch 17 Kurzzeitpflegeplätze an zwei Standorten, die ausschließlich hierfür zur Verfügung stehen.
„Die Erfahrungen aus unserer Pflegeberatung zeigen, dass in Spitzenzeiten, wie etwa den Sommerferien und in Akutfällen die Not extrem groß ist“ brachte es Dezernent Detlef Schütt auf den Punkt. Auf Landesebene sei man aktiv geworden, berichtet Dietmar Panske: „Mit der Einführung der sogenannten „Fix/Flex-Regelung“ für eingestreute Kurzzeitpflege in Altenpflegeheimen werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich verbessert“.

Landrat Dr. Schulz-Pellengahr nahm diese Information erfreut zur Kenntnis. „Nun sind die Anbieter selbst am Zuge, dieses Angebot umzusetzen“ forderte er die Pflegeeinrichtungen im Kreis Coesfeld auf, sich zu beteiligen. Detaillierte Informationen sind – soweit sie bei den Anbietern nicht schon vorliegen – über Dachverbände der Pflegeanbieter zu beziehen.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Billerbeck  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.48 sec. | 69401 Besucher