08.04.2020

Landesregierung unterstützt die Dachsanierung am Rathaus mit 250.000€

Pressemitteilung von CDU-Landtagsabgeordnete Dietmar Panske und Wilhelm Korth:


Dietmar Panske und Wilhelm Korth
Das Dorferneuerungsprogramm geht auch 2020 wieder an den Start. Insgesamt werden in Nordrhein-Westfalen 270 Ideen in 133 Dörfern gefördert. Dazu stehen rund 24,8 Mio. Euro zur Verfügung. Im Kreis Coesfeld werden Projekte mit insgesamt 825.000 Euro gefördert.

 Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Dietmar Panske und Wilhelm Korth: 

 

 

„Die Hälfte der Menschen in Nordrhein-Westfalen wohnt nicht in den Metropolen und Städten, sondern im ländlichen Raum. Umso wichtiger ist es, dass die NRW-Koalition weiter verlässlicher Partner unserer Dörfer bleibt. Seit 2018 wurden fast 19 Millionen Euro zusätzlich für die Dorferneuerung bereitgestellt. Umso mehr freut es uns, dass auch die Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld vom Dorferneuerungsprogramm profitieren. Das Dorferneuerungsprogramm trägt dazu bei, Zukunftsorte nach den Ideen der Bevölkerung zu gestalten. 

 

Im Kreis Coesfeld werden insgesamt fünf ganz unterschiedliche Projekte gefördert: In Ascheberg erhält die Kommune 28.000 Euro für den Abriss von Bausubstanz zur Verbesserung der innerörtlichen Entwicklung in Ascheberg-Herbern. In Billerbeck beteiligt sich das Land hingegen mit 250.000 Euro an der Dachsanierung des ortsbildprägenden Rathauses. In Coesfeld fördert das Land im Stadtteil Lette mit jeweils 250.000 Euro für die barrierefreie Umgestaltung der Ortsstraße und für die generationengerechte Umgestaltung des Dorfplatzes mit der Integration von Spiel- und Verweilmöglichkeit sogar gleich zwei wichtige Projekte. In Dülmen wiederum fließen die Fördermittel in Höhe von 47.000 Euro in die Dach- und Fassadenerneuerung an einem ortsbildprägenden ehemaligen Gaststättengebäude.

 

Durch die finanzielle Förderung dieser Projekte entstehen an vielen Stellen im Kreis Coesfeld generationsübergreifende Orte des gesellschaftlichen Zusammenlebens und damit auch Orte des gelebten Zusammenhalts. Gerade in diesen Zeiten ein wichtiges Signal für die Bürgerinnen und Bürger. Mit der Verkündung des Programms kann jetzt direkt mit der Umsetzung der Projekte gestartet werden.

 

Und auch 2021 geht es weiter! Kommunen und Private, die ihre Ideen vom Dorferneuerungsprogramm 2021 fördern lassen möchten, können sich bis zum 30. September 2020 bewerben. Die Förderergebnisse werden im Frühjahr 2021 veröffentlicht. 

Nach oben